Gedanken, Gedicht

Ich geb nichts mehr

Ich geb nichts mehr
auf irgendwelche Zahlen
weil‘s eh nicht bringt
sie zu vergleichen

Die Größe lässt sich
nicht an Zahlen messen
ein kleiner Mensch
kann größer
als der stärkste Mann
der Welt sein

© petra ulbrich

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

Ein Gedanke zu „Ich geb nichts mehr“

  1. Gudrun sagt:

    Da gebe ich dir Recht. Ich finde es schön, wie du Worte dafür gefunden hast.

Kommentare sind geschlossen.