Alltag, Behinderung, Gedanken

und der Himmel ist grau

„Aber Mama, weißt du denn nicht, dass Winter ist?“

So schlimm finde ich es nicht, wenn es draußen grieselig ist, solange ich es drinnen warm habe. Kalte Füße habe ich trotzdem. Auch, der fehlenden Socken wegen! Es wird langsam Zeit für mehr Wärme!

Die Junioren sind albern, denen geht’s prächtig. „Mama, in der Werkstatt ist Corona!“ „Aber das ist nicht schlimm, wir sind geschützt in der FuB-Blase!“ Dieses Gottvertrauen möchte ich auch haben.

[…] meine Kuscheldecke ist auch grau, mein Buch spannend, die Bügelwäsche wartet und so wird mir von ganz alleine warm.

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. •••••eine kleine Aufmerksamkeit ••••• In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „und der Himmel ist grau“

  1. Christel sagt:

    FuB bedeutet?

    1. piri sagt:

      Das ist die Bezeichnung der Abteilung in der die Junioren sind.

  2. Reni E. sagt:

    Das hört sich entspannt und gemütlich an!
    LG Reni

Kommentare sind geschlossen.