Behinderung, Familie, Gedanken

abends geschrieben

Heute Nachmittag wollte eigentlich Besuch für die Junioren kommen, aber sie hatten keinen Bock auf Unterhaltung und spielen? Nee, nicht schon wieder. So kam ich unverhofft zu einem unterhaltsamen Spielenachmittag und nebenbei zu einem Zubettgehhelfer und Sonntagmorgensaufstehunterstützer. 
Das ist so überraschend, ich freu mir ein Loch in die Mütze. 

Dabei waren die letzten Tage emotional eine wilde Achterbahnfahrt! Genau deswegen ist es umso schöner, dass es Menschen gibt die mich so mögen, wie ich bin und mir ungefragt Hilfe anbieten. 

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „abends geschrieben“

  1. Verwandlerin sagt:

    Klingt prima und freut mich sehr für dich!

    1. piri sagt:

      War richtig schön!

  2. Ursula sagt:

    Das ist ja super. Freue mich für dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.