Fragen, Gedanken

noch ne Frage

Aus gegebenem Anlass: Warum gibt es eigentlich so viele Missverständnisse auf dieser Welt? Hört jede:r  nur das, was er oder sie hören will?

In der Realität hatte ich heute einen schönen Morgen. Der Mittag und Nachmittag war geprägt von Missverständnissen. Der Abend schweigt!

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

15 Gedanken zu „noch ne Frage“

  1. schachtldaifal sagt:

    Manche wollen nicht mal das klarste, deutlichste Wort verstehen. Aber zumeist kommt das Missverständnis wohl durch zu wenig Kommunikation zustande. Die Nacht wird’s heilen.

    1. piri sagt:

      Klare Worte sind nicht gerne gehört! Sie sind wie ein Spiegel, der auch schonungslos alle Falten zeigt.

  2. freiedenkerin sagt:

    Weil sehr Viele verlernt haben, richtig hinzuhören, so mein Eindruck…

    1. piri sagt:

      Hinhören und hinsehen setzt voraus, dass man auch selbst einmal still ist.

  3. karfunkelfee sagt:

    Missverständnisse entstehen oft durch mangelnde Umsicht und fehlende Kompromissbereitschaft – auch andere Meinungen gelten lassen zu können. Menschen, die mit Direktheit oder Kritik schlecht bis gar nicht umgehen können, sind auch oft ängstlich oder unsicher. Und das macht sie aggressiv und zack! hast Du ein Missverständnis, weil sie es persönlich nehmen. Aber dass Dein Morgen wenigstens schön sein konnte, freut mich und hoffe, dass Du auch morgen trotz des missverständlichen Schweigens noch schöne Momente erlebst.
    Liebe Grüße
    Amélie

    1. piri sagt:

      Am Abend habe ich geschwiegen, weil ich allein war. Die Missverständnisse vom Nachmittag können nicht mehr egalisiert werden. Eben auch deswegen, weil ich nicht unhöflich sein wollte und nicht nachgefragt habe.

  4. Verwandlerin sagt:

    Meist hört jeder nur sich selbst. Letztlich. Der Empfänger der Nachricht und der Sender auch.

    1. piri sagt:

      Missverständnisse entstehen auch dadurch, dass man nicht nachfragt! Ich verstehe zum Beispiel nicht, was du meinst, der Empfänger hört nur sich selbst. Wo er oder sie doch gar nichts gesagt hat!

      1. Verwandlerin sagt:

        Ja, aber er hört nur, was er selbst gerade im Inneren zu sich selbst sagt, weil er so mit sich selbst beschäftigt ist zum Beispiel. Oft suchen Menschen das Gespräch ja gar nicht, um sich wirklich auszutauschen. Will sagen, viele interessieren sich mehr für ihr eigenes Elend als für die Situation des anderen.

  5. momfilou.wordpress.com sagt:

    Lass die alle denken, was sie wollen. Hauptsache du weißt, wer du bist und kannst drüberweg-hören, wenn sie Dummheiten von sich geben. Worte sind missverständlich, weil sie vieles bedeuten können. Die Gedanken, die dahinter stecken, hört ja keiner.
    Liebe Grüße aus Bad Homburg!

  6. Der Emil sagt:

    Viele hören nicht mehr zu, sondern warten nur noch eine Sprechpause ab, um ihre eigenen Worte, ihre eigene Meinung, ihr eigenes Wehklagen loswerden zu können …

    (Mein Eindruck.)

    1. piri sagt:

      Ja, auch so ist es leider oft!

    1. piri sagt:

      Zu wissen warum was schief läuft, heißt ja leider noch lange nicht, dass es geändert wird!

      1. frauholle52 sagt:

        Ich habe nur an Deine Frage: Warum gibt es eigentlich so viele Missverständnisse auf dieser Welt? gedacht.

Kommentare sind geschlossen.