Behinderung, Familie

Zeit für warme Füße

Wochenende, Gammeltage, für den Kerle ein Samstag im Bett, für das Töchting Stunden, um mir zu beweisen, wie selbstständig sie ist – sie zieht sich alleine an. Das, was sie will und das ist ziemlich außergewöhnlich!

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. Eine kleine Aufmerksamkeit bringt uns näher an unser großes Ziel!

9 Gedanken zu „Zeit für warme Füße“

  1. christine b sagt:

    sehr tüchtig liebe wiebke! wie toll sind die gefilzten, roten hausschuhe und die gestreiften strümpfe dazu. gefällt mir sehr und schön warm ist es auch!

    1. piri sagt:

      Das sind meine Füße!

      1. christine b sagt:

        lach– entschuldigung. süß sind deine hausschuhe und strümpfe!

    2. Christel sagt:

      Toll dass Wiebke so viel Ausdauer hat.

      Auch mir gefallen die Hausschuhe sehr gut. Kann man die irgendwo bestellen? Ich wüsste dann gerne wo, denn solche suche ich schon lange.

      1. piri sagt:

        Nein, bestellen kannst du diese Filzpantoffeln nicht. Mit ein bisschen Geschick sind sie selbst gestrickt oder gehäkelt und danach in der Waschmaschine gefilzt!

      2. Ursula sagt:

        Ich denke auf Märkten kann man sie kaufen. Eine Bekannte von mir macht die auch. (Ich nehme an, dass sie sie noch macht – sie hat inzwischen als Autorin ein gewisses Ansehen erlangt) Ich mach keine mehr. Ich mag das lappige Stricken nicht und die, die ich gemacht habe sind immer viel zu sehr geschrumpft

  2. Ursula sagt:

    Ich wäre ja schon neugierig was Wiebke sich zum Anziehen ausgesucht hat <3

    1. piri sagt:

      Es gibt keine Fotos – sie mag nicht geknipst werden und das respektiere ich!

      1. Ursula sagt:

        Völlig klar! Enkelschatz mag auch nicht immer—- Enkelinchen dagegen sagt manchmal selber: „Foto mache“

Kommentare sind geschlossen.