Gedanken

wäre da nicht

Heute war ein Clown da – ein Klinikclown – eine schöne Abwechslung und Entschädigung für die mittägliche Kohlsuppe. Nein, eigentlich ein Abschiedsgeschenk, weil die Leiterin des Hauses in Ruhestand geht…

… noch was zum nachdenken:

 

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „wäre da nicht“

  1. Monika sagt:

    Wenn die Dame geht wird evtl. Das Essen besser
    Ich wünsche dir einen stressfreien Abend
    Liebe Grüße
    Monika

    1. piri sagt:

      Nein, das Essen ist Outsourcing, eine andere Baustelle und eine große Kostenfrage!

Kommentare sind geschlossen.