Kuddelmuddel

nur ein piep

… wir sind voll ausgelastet in dieser Kur, bloggen wird zur Nebensache!
Erst heute habe ich meine Schere ausgepackt. Ein Baum, ein Herz und dieses Fragment ist entstanden.

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „nur ein piep“

  1. Monika sagt:

    Schön mal wieder von dir zu lesen.
    Ich wünsche euch eine erfolgreiche Kur
    Liebe Grüße
    Monika

  2. Gudrun sagt:

    Das finde ich gut, dass das zur Nebensache wird. Und noch viel besser finde ich, dass du deine Schere ausgepackt hast. Verpacke sie nicht wieder so sehr, bitte.

  3. dergl sagt:

    Dass du wieder Scherenschnitte machen kannst, ist doch schon mal gut. (Und, meines Erachtens nach, wichtiger als Bloggen.) Gute Rest-Kur noch!

  4. freiedenkerin sagt:

    Das Fragment gefällt mir sehr… Ich nutze zur Zeit am Gardasee das Internet auch nur recht sporadisch. 😉
    Habt es fein!

  5. M. - K. sagt:

    Ich freue mich, ein „piep“ zu lesen.
    Es liest sich gut und Scherenschnitte finde ich toll.
    Liebe Grüße an Euch drei!

  6. christine b sagt:

    ich freu mich über den piep und den schönen scherenschnitt. weiter alles gute!

  7. Reni E. sagt:

    Erholt euch gut, das ist wichtiger!
    Liebe Grüße
    Reni

Kommentare sind geschlossen.