Gedanken, Gedicht

Rondel

Verflossen ist das Gold der Tage,
Des Abends braun und blaue Farben:
Des Hirten sanfte Flöten starben
Des Abends blau und braune Farben
Verflossen ist das Gold der Tage.

Georg Trakl

Veröffentlicht von piri

Ich danke fürs lesen. Hier gibt es die Möglichkeit etwas in den, wenn auch nur virtuellen Hut zu werfen. Herzlichen Dank! ✨ Ab sofort sind manche Kommentare geschlossen. Wer mag, darf mir gerne eine E-Mail schreiben.

2 Gedanken zu „Rondel“

  1. Verwandlerin sagt:

    Großartiger Dichter!

  2. Der Emil sagt:

    Er hat noch immer Recht.

    (Und ich warte auf das Silber der Nächte und den Demant der Stunde …)

    Möge Dir ein wenig Gold zuteil werden.

Kommentare sind geschlossen.