Gedanken, Gedicht

täglich

Wenn die Angst anklopft, schick die Hoffnung an die Tür.

Wenn die Hoffnung allerdings ein kleines verschüchtertes Kind ist und vom Verstand immer und immer wieder ermahnt wird, doch vernünftig zu sein, dann hat die Angst ein leichtes Spiel. Und doch wird es besser. Der Kerle hat seit 10 Tagen nicht gekotzt und scheint fit zu sein – jedenfalls heckt er zusammen mit seiner Schwester schon wieder dumme Streiche aus. Selbst bin ich sehr verzagt, schlafe schlecht und bin außerordentlich dünnhäutig und so manch lustiger Schabernack der Junioren kommt bei mir nicht an. Es wird Zeit, dass die Hoffnung erwachsen wird, dass der Mut ihr den Rücken stärkt und dass endlich ein guter neuer Anfang beginnt. Jeden Tag aufs neue – täglich!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

12:04:14 | Auf der 2. Seite ein Gedicht einer meiner Lieblingsdichterinnen – es passt grade wieder, wie die Faust aufs Auge!

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

9 Gedanken zu „täglich“

  1. Ursula sagt:

    Ich würde ja gern deiner Hoffnung Wachstumshormone schicken… Da das nicht geht schicke ich nur gaaaanz liebe Grüße an euch drei!

  2. isa sagt:

    Da Hoffnung stets über einige Zeit halten muss, ist es ein Segen, wenn man in jedem Tag einen neuen Anfang sehen kann. Gerade, wenn alles so verzwickt ist wie bei dir. Ich denke, damit hast du eine gute Strategie.

  3. Hoffende sagt:

    Manches braucht mehr Zeit, auch wenn es hinderlich ist.
    Liebe Grüße für euch drei!

    1. piri sagt:

      Was möchtest du mir damit sagen? Ich verstehe deinen Kommentar nicht.

      1. Hoffende sagt:

        Oh, Entschuldigung! Es ging um die Hoffnung, die sicherlich irgendwann erwachsen wird. Sie braucht nur etwas länger.

  4. Pe sagt:

    Ich schicke deinem Verstand mal ein Tässchen Tee damit er sich mit etwas Abstand am Rande nieder lässt. Vielleicht wagt sich dann die Hoffnung ein Stückchen mehr hinaus…

  5. freiedenkerin sagt:

    Ich wünsche es dir so sehr, dass deine Hoffnung so groß wie ein Riese werden möge.

  6. momfilou.wordpress.com sagt:

    Wenn ich wüsste, wie die Hoffnung groß zu päppeln ist, würde ich es schreiben…
    Aber vielleicht weißt du etwas, was euch dreien Spaß bereiten würde, denn ich denke, dass Freude etwas ist, was die Hoffnung gut verdauen könnte!
    Schreib es mir aufs Handy bitte!
    Liebe Grüße aus Bad Homburg!

Kommentare sind geschlossen.