Kuddelmuddel

Bitte, höre mir zu!

Das ist Schulungsmaterial vom San Francisco Police Department – woher ich das habe, weiß ich nicht mehr. Es liegt schon eine Weile in meinem Word-Ordner.

Bitte, höre mir zu!

Wenn ich dich darum bitte, mir zuzuhören
Und du dich aber bemühst, mir Ratschläge zu erteilen,
dann hast du weder verstanden, worum ich dich gebeten habe,
noch was ich brauche.

Wenn ich dich darum bitte, mir zuzuhören
Und du dich aber bemühst, mir zu erklären,
ich dürfte nicht so fühlen,
dann trittst du auf meinen Gefühlen herum.

Wenn ich dich darum bitte, mir zuzuhören
Und du dich aber bemühst, meine Probleme zu lösen,
dann hast du mich nicht verstanden
und bist weit weg von mir.

Bitte, höre mir doch zu.
Alles, worum ich dich bitte ist,
erzähle mir jetzt nichts und tue auch nichts,
höre mir einfach nur zu!

Ratschläge sind billig zu haben
Horoskope und Ratgeber gibt es am Zeitungsstand.
Ich kann sie mir kaufen,
denn ich bin nicht hilflos,
ich bin vielleicht entmutigt und
es fehlt mir an Klarheit,
aber hilflos bin ich nicht!

Wenn du aber etwas für mich tust,
was ich selbst für mich tun kann
Und auch tun muss,
dann trägst du dazu bei,
dass ich ängstlich und schwach erscheine.

Wenn du es aber einfach als schlichte Tatsache akzeptierst,
dass ich so fühle, wie ich fühle,
egal wie irrational es dir auch erscheinen mag,
dann kann ich aufhören, an dich zu appellieren,
und kann beginnen zu verstehen, was geschehen ist.

Wenn du das verstanden hast,
dann kann ich besser verstehen, was geschah,
und dann werden sich Antworten einstellen.

Vielleicht hilft deshalb manchen Menschen das Gebet,
weil Gott schweigt und keine Ratschläge gibt.
Weil er geduldig darauf warten kann, dass wir selbst Antworten finden.

Also, bitte höre mir zu.
Und wenn du dann sprechen willst,
dann verspreche ich, dir zuzuhören.

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

10 Gedanken zu „Bitte, höre mir zu!“

  1. bonanzamargot sagt:

    hm. mehr als blöde ratschläge bleiben oft nicht. mehr als worthülsen bleiben oft nicht, mehr als ohnmacht bleibt oft nicht.
    etwas mehr wäre eine umarmung. aber auch das… funktioniert hier nur bedingt, wenn man sich schreibt.
    niemand ist in seinem leid allein – aber in der situation sind wir allein gelassen. das ist die tragik des lebens. nichts hilft.

    1. piri sagt:

      Eine Umarmung täte manchmal – nicht nur mir – sehr gut. Wir Menschen sind für Menschen gemacht und brauchen einander.

  2. LP sagt:

    Was für ein großartiger Text.
    Danke fürs Teilen.

    1. piri sagt:

      Ich hab’s doch bloß wiedergefunden!

      1. LP sagt:

        Du hast es gelesen, es für wert befunden, es aufzuheben und zu teilen, damit auch andere das lesen und darüber nachdenken können.
        Und vielleicht diese Gedanken in ihr künftiges Handeln mit einbeziehen.
        Dafür der Dank

  3. Ursula sagt:

    An diesem Text ist so unendlich viel Wahres und Wichtiges

  4. Pe sagt:

    Ein sehr schöner Text, regt mich sehr zum Nachdenken an… Oft denke ich mein Gegenüber denkt ich wäre nicht interessiert wenn ich „nur“ zuhöre… Aber es stimmt: Manchmal möchte man es einfach nur jemandem erzählen
    Liebe Grüße Pe

    1. piri sagt:

      Gute Zuhörer sind die besten Therapeuten und eine Frage zur richtigen Zeit, ist Gold wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.