Behinderung, Gedanken

Du bist nicht müde, sondern gelangweilt

Das sagt Anastasia Umrik  – und ich kann ihr nur voll und ganz zustimmen! Vielleicht doch nicht ganz voll und ganz, aber im größten Teil.

Deine Freunde und vielleicht sogar der Mensch, mit dem du zusammen bist, ist auch am Pennen, ebenfalls gelangweilt bis zum geht nicht mehr.

Sie ist brutal ehrlich und wir alle sind phlegmatisch und aufs höchste gelangweilt – es wird Zeit, dass wieder etwas passiert, ein bisschen mehr Aktion in unser Leben kommt und wir alle miteinander mehr tun. Es muss mehr Input kommen, wir müssen mehr nachdenken müssen, uns mehr bewegen und uns eventuell auch einmal öffentlich blamieren. Dann sind wir nicht so gelangweilt und für Traurigkeit bleibt kaum Platz! Denn, das echte Leben ist bei uns allen zu kurz gekommen …

 

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „Du bist nicht müde, sondern gelangweilt“

    1. piri sagt:

      ✨ – Komm, lass uns uns blamieren gehen.

  1. Verwandlerin sagt:

    Wie verschieden ist doch unser aller Leben. Dadurch dass ich die ganze Zeit arbeiten gehe und megaviel zu tun habe und auch privat so viel passiert, bin ich null gelangweilt, nur k.o.

    Liebe Grüße
    Marion

    1. piri sagt:

      Zu tun habe ich auch genügend, an Arbeit fehlt es mir ganz sicher auch nicht. Hast du den Artikel von Anastasia Umrik gelesen? Zu tun zu haben und was machen, schützt nicht vor Langeweile …

      1. Verwandlerin sagt:

        Das ist wahr … Trotzdem ist mein Leben zur Zeit eher aufregend und abwechslungsreich …
        Ich lese ihn vielleicht noch …

  2. Christa+Hartwig sagt:

    Jedenfalls macht Langeweile müde – und das auf eine besonders unangenehme Art. Da ich mich allerdings nie nichts tuend langweile, sondern höchstens bei einer langweiligen Arbeit, könnte es natürlich auch die Arbeit sein, die müde macht.

    1. piri sagt:

      Tja, aber auch das ermüdet sehr!

schreib' mir was?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.