Behinderung, Gedanken

einzigartig

Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

Nein, sterben wollen wir noch nicht – aber in der Masse untergehen wollen wir auch nicht! Ein Dilemma! Jeder Mensch ist etwas Besonderes, auch wenn er oder sie es selbst nicht sieht. Da können wir von den Kindern lernen, wenn sie noch nicht verbogen und erzogen sind. Es ist ja grundsätzlich nicht falsch, jemanden nachzueifern. Aber sich dabei aufzugeben, das empfinde ich als verhängnisvoll, denn dann bleibt man unter seinen Möglichkeiten.

Meine Junioren zum Beispiel kennen gar nichts anderes, als Unikate zu sein. Es gibt niemand anderes, der oder die so ist, wie sie. Sie wissen das und genießen es dennoch manchmal unterzutauchen – bei anderen Kleinwüchsigen oder in der Lebenswerkstatt unter ‘behinderten Menschen’. Und doch wird auch dort jede/r als Individuum gesehen. Das ist gut so. Sie dürfen sein! Nicht auf Kosten anderer, miteinander, sich ergänzend, voneinander lernend, Spaß zusammen haben und ihre Eigenheiten werden gesehen, es wird darüber gelacht und geredet.

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Ach, ich fange an zu schwafeln, aber denkt mal darüber nach, wer ihr seid. Ihr seid nicht jemand anderes, auch wenn ihr ihn oder sie noch so sehr bewundert: Du bist Du!

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

8 Gedanken zu „einzigartig“

    1. Reni+E. sagt:

      Da hast du mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen.
      XO Reni

  1. Grinsekatz sagt:

    Unikate – ja. Allerdings haben wir viel mehr gemeinsam, als der schon Jahrzehnte alte Trend zur Individualisierung uns glauben machen möchte. Ein Heer von Unikaten macht schnell vergessen, wie sehr wir aufeinander angewiesen sind, sein können.

    Guten Morgen, Piri 🙂

    1. piri sagt:

      Ja, sicher einzigartig – aber nicht egoistisch!

  2. freiedenkerin sagt:

    Das stimmt, jeder von uns ist einzigartig. Und ich bin einzig – aber keinesfalls artig. 😉
    Liebe Grüße!

  3. Stephanie+Jaeckel sagt:

    Ja, das ist schon immer wieder ein Thema für mich, vor allem, weil ich Jahre meines Lebens eine andere sein wollte: Klüger, schöner, schlanker, was-nicht-alles. Auch heute kann mir meine Einzigartigkeit manchmal gestohlen bleiben, da wäre ich gerne in einer anderen Haut. Aber ich lerne auch dazu…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.