Gedanken, Kuddelmuddel

Kopf und Gefühl

Sprache ist nur die schwarze Tinte, Kopf und Gefühl machen die Bilder bunt.

Mein Kopf macht gerade Jackson Pollock, das Gefühl ist: geordnetes Chaos, meine Bronchien üben die Schnappatmung und meine mühsam aufgebaute Kondition ist im Allerwertesten. Der Kerle erklärt mir in Politikerdeutsch, dass ich doch zum Bronchioskopen gehen soll.

Warum bin ich eigentlich so früh wach? Die Junioren haben noch frei!

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „Kopf und Gefühl“

  1. Sammelmappe sagt:

    Gute Besserung!

  2. Pe sagt:

    Ich denke der Kerle hat recht, allerdings ist das in Coronazeiten nicht so einfach
    Ich wünsche dir gute Besserung.

  3. isa sagt:

    Für die Kondition tuts auch regelmäßiger Lungensport und Atemtherapie. Ist aber in Coronazeiten wie so vieles andere schwierig. Gute und baldige Besserung

  4. nurmomfilou sagt:

    Beim Emil hat es sofort geklappt mit der alten-neuen Blogadresse, bei dir nicht. Aber du hast sie, habe ich an der Folgebenachrichtigung gesehen.
    Schönen Abend und „viel gute Luft für deine Lunge“
    wünscht
    Gerel

Kommentare sind geschlossen.