Gedanken

muuuude

Wenn ich jetzt nicht bald ins Bett gehe, kann ich aufbleiben. So lange aufbleiben, bis ich die Junioren wenden muss! Das ist in ca. zwei Stunden. Heute Nacht habe ich Sitzfleisch. Es wird langsam kalt, weil die Heizung schon runtergefahren ist. Der Wasserhahn in der Küche ploppt – wie immer. Nur höre ich ihn immer nicht, denn normalerweise schlafe ich nachts. Der muss dringend repariert werden! Plopp, plopp, plopp, plopp, dröppel, plopp! Ich bin müde, warum gehe ich nicht ins Bett? Mein Rhythmus kommt durcheinander, da ploppt nichts mehr gleichmäßig. Auch beim Kerle scheint so einiges aus dem Lot gefallen zu sein – der hat vor fünf Minuten – 23:21 Uhr – noch in voller Lautstärke Knockin’ On Heaven’s Door gehört. Das ist ein schönes Lied, aber ich mag es nicht mehr – hat die Band, in der die Junioren mitspielen (so, sie es hoffentlich bald wieder können, wenn Corona vorbei ist), also die Band hat das Lied auf der Beerdigung von MamS gespielt. Es weckt viel zu viele Erinnerungen – meine und die der Junioren, aber deren Erinnerungen sind schön.

Plopp, plopp, plopp, plopp, dröppel, plopp! Hab grad den Wasserhahn abgedreht, tropft trotzdem noch. Ich geh ins Bett, mache die Tür zu und höre die Tröpfelchen hoffentlich nicht. Um halb zwei werde ich sowieso schlaftrunken in die Juniorenzimmer wanken und Carsten auf den Rücken drehen, Wiebke ins Bett zurückschieben und dann inschallah schnellstmöglich wieder einschlafen …

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

8 Gedanken zu „muuuude“

  1. Grinsekatz sagt:

    Boah, sowas kann auch ich nicht gut hören – bei uns sind es knackende Heizungsrohre. Auch nicht besser … Guten Morgen dir.

    Lieben Gruß, Reiner

    1. piri sagt:

      Das Haus, in dem wir wohnen, macht überhaupt viele Geräusche. Ich habe mich so weit es geht daran gewöhnt, aber die Ohren kann man nicht einfach schließen, wie die Augen.

  2. christine+b sagt:

    hoffentlich war die nacht halbwegs gut, wenn auch kurz. das aufstehen kostet sicher auch immer viel kraft, aber ohne gehts nicht.
    ich laufe halt nachts 2-3x aufs clo. geht auch nicht anders.

    1. piri sagt:

      Alles gut! Habe sogar richtig fest geschlafen!

  3. Myriade sagt:

    Muss das Umdrehen zu einer bestimmten Zeit stattfinden?

    1. piri sagt:

      Es hat sich so eingependelt, dass es ungefähr um halb zwei Uhr nachts ist!

  4. Reni+E. sagt:

    Wenn du einen Schwamm oder ein Schwammtuch in die Spüle legst, hörst du nichts mehr.
    LG Reni

    1. piri sagt:

      Ich habe es viel besser gelöst – habe den Dichtungsring ausgetauscht und hoffe jetzt ein bisschen Ruhe zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.