Kuddelmuddel

Ausschlafgedanken

Die Junioren haben Ferien! Eigentlich nur diese Woche. Mein Eindruck ist, dass das nicht ausreicht. Carsten ist gestern um kurz vor 21:00 Uhr ins Bett und hat sofort das Licht ausgemacht. Wiebke schläft jetzt noch (8:25 Uhr) obwohl sie eine absolute Lerche ist. Beide sind aus den bekannten Gründen erschöpft, aber auch unausgelastet und vermissen, vermissen, vermissen sozialen Input!

Mir bringt das Zuhausesein den Tag durcheinander. Ich muss sehr viel genauer planen wenn ich einkaufen gehe. Jetzt, da es auch draußen kalt ist, kann ich sie nicht mal eben schnell zum Eier holen mitnehmen. Und Windeln brauche ich auch…

Dennoch überlege ich, ob sie nicht noch eine Woche frei machen. Im FuB passiert eh nichts und ihre Freunde, mit denen sie -richtig gut- reden können, die sind im Werkstattbereich und da dürfen sie nicht hin. Da sollen sie sich doch lieber mit mir kabbeln, ich lese vor, wir diskutieren und machen uns einen faulen Lenz.

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

7 Gedanken zu „Ausschlafgedanken“

  1. Christa Hartwig sagt:

    Dass Du Dir mal einen „faulen Lenz“ machst, würde ich mir gerne vorstellen, nur gelingt es mir schlecht. Aber die Vorstellung von faul sein und Frühling in Kombination ist so schön! Nur ist es mit dem Frühling ja auch gerade nicht zum Besten bestellt. Schneegestöber im April irritiert schon ein bisschen.

    1. piri ulbrich sagt:

      Glaub mir, auch ich kann richtig gut faul sein.

  2. isa sagt:

    Diese soziale Isolation ist wohl auch die schlimmste Nebenwirkung der Quarantäne. Es wird nie eine Studie geben, die alle Behinderungen abdeckt. So muss jede Person, die das entscheiden muss das auch ganz eigenverantwortlich übernehmen. Sonst kommt man nie an eine Impfung. Die Junioren hast du nie in Watte gepackt. Sie waren auf Reisen und in der Werkstatt. Das ist schon mal ein Indiz, dass sie auch über ein gut funktionierendes Immunsystem verfügen. Ich hoffe, dass man sie bald zu einer Impfung zulassen wird.
    Ich hoffe auch, dass sie sich die Tage zuhause gut erholen und du dir deswegen keine Sorgen um sie machen musst.

    1. piri ulbrich sagt:

      Glaub mir isa, die Junioren werden geimpft und dann wird es Sommer und die Band spielt wieder, sie können Freunde draußen treffen und momentan geht’s uns ja gut!

  3. freiedenkerin sagt:

    Das mit dem faulen Lenz machen liest sich richtig gut.
    Seid lieb gegrüßt!

    1. piri ulbrich sagt:

      Bin dabei es umzusetzen!

  4. Grinsekatz sagt:

    So Tage müssen auch sein.
    Hier ist es derzeit auch recht ruhig.

    Liebe Grüße!

Kommentare sind geschlossen.