Familie, Gedanken, Kuddelmuddel

vom Älterwerden & so

Je älter ich werde, umso weniger gefällt es mir, dass ich in sehr vielen Jahren keinen Geburtstag habe. Vom Hörensagen weiß ich, dass es anderen älteren Leuten ganz anders ergeht. Liegt es daran, dass ich im letzten Jahr tatsächlich Geburtstag hatte? In den letzten Geburtstag bin ich mit Blaulicht und Tatütata von einem Krankenhaus ins andere gefahren worden. Es war dramatisch und doch dachte ich nicht an die drohende Lebensgefahr. Bis kurz vor Mitternacht, am 28. Februar hatte ich noch gedacht, das Krankenhauspersonal macht Scherze mit mir und will mich dann überraschen und mir gratulieren. Den wahren Ernst der Lage hatte ich nicht erkannt. Dieser Geburtstag ist so völlig anders verlaufen, als ich ihn mir erträumt hatte.

Heute, nach dem gestrigen wunderschönen Überraschungssonntag, bin ich eigentlich nur traurig! Ich habe keinen Geburtstag und doch ist es der Tag nach dem 28. Februar! Meinen Kummer kann vermutlich nur der- oder diejenige nachvollziehen, die auch an diesem Datum geboren wurden. Als Kind war es zwischen den Jahren verdammt schwer. Besonders meine Mutter spielte immer ein Spielchen mit mir. Es gab keinen schön gedeckten Frühstückstisch, es waren keine Geschenke da und gratuliert wurde mir natürlich auch nicht. Erst als ich aus der Schule heim kam, gab es einen Kuchen und Geschenke. Aber immer mit dem Unterton: „Du hast gestern noch nicht Geburtstag gehabt und heute hast du keinen mehr!“ Ich war immer so neidisch auf alle anderen, die jedes Jahr Geburtstag hatten und die das auch feiern konnten. Als Kind kannte ich es dennoch nicht anders. Es war eben so und warum nicht gefeiert wurde, hatte meine Mutter ja erklärt!

Als junge Erwachsene hatte ich selbst kaum Zeit. Meine Kinder gingen vor und mein Mann hat immer liebevoll an mich gedacht. Jetzt, da ich merke, dass ich sehr wenige Freunde habe, hätte ich schon gerne Geburtstagsfeiern – und nun kommt dieses doofe Corona dazwischen. Ich weiß ja nicht, wie alt ich werde und ich möchte einfach so manches nachholen…

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

… und wenn’s geht, bitte nicht nur liken! Likebutton sind nicht alles! Ich mag Kommentare lieber!

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

9 Gedanken zu „vom Älterwerden & so“

  1. Reni E. sagt:

    Ganz herzliche Glückwünsche. Das ist ja wirklich ein blödes Geburtsdatum. Ich hoffe, du hast trotzdem einen schönen Tag. Verwöhne dich einfach ein bisschen selbst!!!
    Liebe Grüße
    Reni

  2. Grinsekatz sagt:

    Liebe Petra, alles Gute zum Geburtstag, herzlichen Glückwunsch! Ja, ein echtes Arschkartendatum, was der da oben sich dabei wohl gedacht hat 🙂

    Lasse dir dennoch so gut wie möglich gehen, an dem Tag nach dem 28.2.
    Liebe Grüße, Reiner

  3. dergl sagt:

    Ich hoffe, du nimmst mir nicht übel, wenn ich sage, ich finde das, was deine Mutter da gemacht hat gemein. Ich kannte sie nicht und kann auch ihre Absichten nicht kennen oder ob sie vielleicht eine gewisse Ironie dabei hatte, die du sehen konntest oder kannst und die bei mir aus der Erzählung nicht ankommt, aber bei mir kommt da auch rüber: Ist halt dein Pech, wenn du unbedingt da geboren werden musstest, hättest auch einen Tag später zur Welt kommen können. Dein Problem. So ziemlich das Gegenteil von Wie schön, dass du geboren bist. War/ist die Post rechtzeitig gekommen?

    1. piri ulbrich sagt:

      Post ich angekommen – Dankeschön dafür!

      Meine Mutter sagte auch, und da hast du total ins Schwarze getroffen: „Du hast es nur einmal in deinem Leben eilig gehabt, hättest ja noch warten können, dann hättest du jedes Jahr Geburtstag!“ Tat weh und tut es noch heute!

      1. dergl sagt:

        Das kann ich verstehen. Ich kenne das von meiner Mutter in einer Variante Wärest du nicht zu früh gekommen, hättest du auch einen schönen Namen von der Liste gekriegt. (Die Liste hat schon existiert, als ich zur Welt kam.) Mir wurde dann jahrelang unter die Nase gerieben wie toll ich alles hätte heißen können…

        Gut mit der Kartenankuft. Hier ist leider nichts offen, wo man richtige Geburtstagskarten kaufen kann. Aber die Künstlerin von der Karte kannte ich mal persönlich (frühere Auftraggeberin von mir), das ist auch was wert.

  4. nurmomfilou sagt:

    Ganz herzlichen Glückwunsch, liebe Petra, ich wünsche dir, dass du nie den Humor verlierst, wie dicke es auch kommen mag!
    Je älter ich werde, umso mehr merke ich, wie wichtig der ist. Ich bin so eine „Wieder-auf-steh-Frau“, das kann man nur bleiben, wenn man „die Hölle“ kennengelernt hat und Verantwortung zu tragen gelernt hat. Du weißt, wovon ich rede!
    Also möglichst viel Freude und auch Freunde wünsche ich dir, auch, wenn sie leider weit weg sind!
    Ganz lieb
    Gerel

  5. Jane sagt:

    Herzlichen Glückwunsch liebe Petra.
    Der Tag NACH dem 28. ist dein Ehrentag, egal welches Datum er nun tatsächlich trägt.
    Alles liebe!

  6. Verwandlerin sagt:

    Alles Gute nachträglich! (Dein Geburtstag liegt für mich in einem magischen Raum dieses Jahr zwischen dem 28. und dem 1.)
    Möge einer deiner Herzenwünsche in Erfüllung gehen.

  7. Ursula sagt:

    Ich sage ja immer Petra hat zwei Geburtstage: den Tag noch dem 28. und den letzten Februar.
    Behaupte ich auch von mir: Aschermittwoch und mein Geburtsdatum (genau 10 Tage vor Petra)

Kommentare sind geschlossen.