Musik, Musik

Georgette Dee

Die großen weißen Vögel

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Weit draußen auf dem blauen Meer
Erklingt ein Lied von Wiederkehr
Ein Lied vom Leben –
Matrosen singen es zur Stund‘
Da sie den Freund dem Meeresgrund
Tot übergeben!
Im Tuch aus Leinen ruht er schön
Und hört leis‘ weiße Flügel geh’n
In blauen Fernen –
Ein Lächeln schmückt ihn, wo er liegt
Das ist die Seele, denn sie fliegt
Nicht zu den Sternen!
Und seinen Leichnam ruft ein Lied
Das lockend über Klippen zieht
Wie Wind und Welle –
Schäumt auch die Meeresfläche wild
Gedanken formen doch ein Bild
Aus seiner Seele!

Der schöne Seemann, wie ein Stein
Sank in die tiefe Flut hinein
In eine Wiege –
Zur selben Stund‘, hoch in der Luft
Ein großer weißer Vogel ruft:
„Den Tod besiege!“
Seht ihr die weißen Möwen dort?
Sie fliegen weit vom Ufer fort
Im Meerestosen –
Sie formen Schreie und erzählen:
„Uns’re Flügel sind die Seelen
Der Matrosen!
Der Meeresfluten kühles Grab
Zieht dich, Matrose, tief hinab
Dich zu vereinen
Mit Allen, die an dich gedacht
Und die in ferner stiller Nacht
Leis‘ um dich weinen – weinen – weeeiiinen!“

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Eigentlich ist das Lied von Ingrid Caven, aber ich mag es nicht ganz so theatralisch. Ich räume immer noch CD und entdecke Schätze. Und, ich merke, dass ich mich auf meinen Musikgeschmack verlassen kann – er ist und war niemals Mainstream!

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. Eine kleine Aufmerksamkeit bringt uns näher an unser großes Ziel!