Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

6 Gedanken zu „Beneide meine Kinder“

  1. Gudrun sagt:

    Oh ja, da ist verdammt viel zu verarbeiten, was der Tag gebracht hat. Ich kann dich gut verstehen, und alle Unsicherheiten und Ängste auch. Einen Trost gibt es, dass den Junioren Schmerzen genommen werden können. Ich hoffe es sehr, dass man das jetzt angeht.
    Petra, ich hoffe sehr, dass du dich heute Nacht etwas erholen kannst.

    1. piri ulbrich sagt:

      War nicht wirklich eine gute Nacht.

  2. Verwandlerin sagt:

    Bin auch seit Drei wach …

    Habe meist eher Durchschlaf- als Einschlafschwierigkeiten.

    Denke immer, Menschen, die problemlos schlafen können, wissen gar nicht, wie gut sie es haben.

    Hoffe, du konntest ein bisschen ruhen noch!

    Liebe Grüße

    1. piri ulbrich sagt:

      Nein, wie momentan jede Nacht – völlig unausgeschlafen!

    1. piri ulbrich sagt:

      Wenn nicht, dann kämpfe ich!

Kommentare sind geschlossen.