Behinderung, Kuddelmuddel

Behinderte Menschen: Impfen wie in Österreich

Behinderte Menschen: Impfen wie in Österreich

— Weiterlesen: Kobinet-Nachrichten und auch hier lesen, bitte!

∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Bei uns herrscht weiter Unsicherheit. Die LebensWerkstatt und damit auch die Fördergruppe hat geöffnet – aber sind die Junioren dort sicher vor Ansteckung? Carstens Alpträume rühren auch daher. Wir schlafen alle schlecht! Zumindest ist das heutige Geburtstagskind fröhlich losgerollt…

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

6 Gedanken zu „Behinderte Menschen: Impfen wie in Österreich“

  1. Grinsekatz sagt:

    Herzlichen Glückwunsch !!

  2. Lakritz und Schokolade sagt:

    Leitest du bitte Wiebke meinen verfrühten Glückwunsch weiter? Heute passt er ja zeitlich 😉

  3. freiedenkerin sagt:

    Dem Geburtstagskind wünsche ich von Herzen ein schönes Wiegenfest. Und ein gutes und möglichst unbeschwertes neues Lebensjahr. <3

  4. Gudrun sagt:

    Liebe Petra, grüß die Wiebke herzlich. Alles Gute zum Geburtstag. Vielleicht sehen wir uns mal, wenn es wieder geht. Ich würde mich freuen.

  5. nurmomfilou sagt:

    Hab heute etwas für euch zur Post gebracht, weil ich, als ich es sah, überlegte, ob ihr das als Ersatz für biegbare Trinkhalme brauchen könntet. – Falls nicht, tut es mir leid. Aber hübsch sind sie auf alle Fälle.
    Mit liebem Gruß an euch drei
    Gerel

    1. piri ulbrich sagt:

      Da bin ich gespannt!

Kommentare sind geschlossen.