Familie, Gedanken, Kuddelmuddel

das geht nicht

Zwingen darf ich niemandem mir zu erklären, warum sie mich nicht mag, mich in einem Messenger gesperrt hat. Ich kann nachfragen, und das habe ich getan, doch auf diese Antwort werde ich lange warten und vermutlich keine Antwort bekommen. Irgendetwas habe ich falsch gemacht. Nur was? Keine Ahnung! Ich muss sie schwer verletzt haben. Womit werde ich vermutlich nicht erfahren. Wenn mir an der Person nichts liegen würde, dann könnte mir das egal sein. Ist es aber nicht!

So, wie es mir damit gerade ergeht, wird es vielen Menschen gehen. Missverständnisse entstehen, wenn man Vermutungen anstellt, diese für bare Münze nimmt und nicht nachfragt und den Hammer beim Nachbarn nicht ausleiht (Paul Watzlawick), weil ein Gedankenkarussell in Gang gekommen ist, das nicht gestoppt wurde.

Mein Problem. Ja, es ist für mich eins … Kuddelmuddelgedankenchaos

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „das geht nicht“

  1. Ursula sagt:

    So ähnlich geht es mir auch grade. Unstimmigkeiten mit jemand, die mir sehr sehr wichtig ist. Gleichgültigkeit von einer bei der ich nicht damit gerechnet habe. Bin darüber sehr traurig.

  2. freiedenkerin sagt:

    Man geht meistens davon aus, dass man in solch einem Fall selber etwas falsch gemacht hat. Vielleicht ist diese Denkweise aber manchmal gar nicht so richtig. Vielleicht hat der/die Andere ja etwas falsch gemacht…

    1. piri ulbrich sagt:

      Es ist mir mittlerweile auch egal!

  3. Jane sagt:

    So sang und klanglos einfach den Kontakt abbrechen und nichts erklären, sich einfach tot stellen, ist echt nicht die feine Art. Da wird die Konfrontation gescheut. Aber warum? Vermutlich aus Angst. Und wieder, Warum? Es wird doch niemanden der Kopf abgerissen. So feige zu sein ist echt für den Allerwertesten.
    Es könnte so einfach sein, einfach miteinander reden. Nur einseitig funktioniert das nicht. Oft sind es nur Missverständnisse und Sturheit.
    Ich habe so etwas auch erlebt. Ich hatte eine sture Freundin. Ein Missverständnis, oder eben nicht dem Willen der Person entsprochen – zack Freundschaft aus, kein Kontakt mehr. Aussprache? Nicht möglich. Leider.
    Ich kenne das Gefühl zu gut. Man mag, man liebt diese Person. Es ist einem nicht egal, denn man hat doch so viel miteinander geteilt. Und plötzlich ist die Freundschaft dahin.
    Und da steht man nun, im buchstäblichen Regen, ratlos und verletzt, ohne Antworten.

Kommentare sind geschlossen.