Gedanken

Veränderungen

Meine/unsere Welt verändert sich, ich werde mutig sein und das annehmen. Ich werde meine Komfortzone verlassen, weil diese mich hindert meine Träume zu leben. Gerade jetzt ist es doch bescheuert alles so zu lassen, wie es schon immer war. Wir haben die Chance neues zu lernen und das Alte zu entsorgen. Machen wir es anders. Jetzt haben wir Zeit für Veränderungen.

Ein bisschen Mut, den es dazu braucht, wird sich doch irgendwo finden – oder?

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

4 Gedanken zu „Veränderungen“

  1. freiedenkerin sagt:

    Du und deine Junioren, ihr habt den Mut. Da bin ich absolut sicher.

  2. Der Emil sagt:

    Ich glaube an euren Mut und drücke euch alle verfügbaren Daumen.

  3. isa sagt:

    Große Worte… Wie heißt es so schön? Ohne Veränderung – keine Chancen. Mut kommt bei uns Menschen immer mal wieder vorbei. Einfach so. Wenn man bereits weiß, was man genau will dann legt man los sobald er sich blicken lässt und nimmt ihn einfach mit. Ich wünsche dir viele solcher Gelegenheiten 🙂

    1. piri ulbrich sagt:

      Gut gesprochen und pariert! 😉

Kommentare sind geschlossen.