Gedanken, Kuddelmuddel

Erkenntnis eines Freitages

Es tut gut einfach gut, alles beiseite zu legen was drückt, um selbst auch mal faul zu sein.

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

3 Gedanken zu „Erkenntnis eines Freitages“

  1. christahartwig sagt:

    Faul dürfte in Deinem Fall sehr relativ sein. Aber Dir nach allem etwas mehr Ruhe zu gönnen als an den meisten anderen Tage, ist schon richtig. Ich wünsche Dir, dass Du Kraft daraus schöpfst.

    1. piri ulbrich sagt:

      Meistens ist nach einem faulen Tag, der nächste pickepackevoll. So auch heute. Beide werden baden und die Betten müssen gewaschen werden.
      Dennoch war es gut, mal nicht viel zu tun.

  2. Der Emil sagt:

    Faul sein … Das glaub ich Dir nicht. Aber daß Du nach Wochen einen Tag Pause brauchst und machst, das ist mehr als nur verständlich.

Kommentare sind geschlossen.