Gedanken

Ich bin wichtig

Wirklich? Es fühlt sich nicht so an – sollte es aber.

Momentan bin ich on/off/on/off/on/. Manchmal könnte ich Bäume ausreißen, dann ist plötzlich das Licht aus und ich muss schlafen – nur schlafen. Es ist gut und auch sehr wichtig für mich, muss ich meine Kräfte einteilen. Draußen, im Garten, komme ich gut voran. Die Hilfe meines Nachbarn ist Gold wert. Was täte ich nur ohne ihn? Der Winter kann kommen – draußen ist alles gerichtet. Ein bisschen schön machen vielleicht noch. Drinnen ist es auch gut – im Haus. Alles paletti, alles tiptopp. Auch noch ein bisschen schön machen – aber, alles hat seine Zeit und Zeit habe ich genug! Zeit für Krimskrams; ein Adventsdorf basteln, für Kerzenlichter und Kickeldy. Nur keine Zeit für mich – ich nehme sie mir einfach nicht. Ich schlafe!

Ich mag den November – da kann ich ungestraft schlafen und träumen! Tagsüber! Nachts liege ich oft wach – bin auch immer pünktlich zur Stelle den Kerle zwischen zwei und halb drei umzudrehen und das Töchting ins Bett zu schieben. Ich möchte den sehen, der danach – jede Nacht – sofort wieder einschlafen kann! Manchmal gelingt es mir, manchmal eben nicht.

Ich bin wichtig! Nehme ich mich nicht manchmal vielleicht zu wichtig – oder?

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

5 Gedanken zu „Ich bin wichtig“

  1. mo sagt:

    Indem Du schläfst, nimmst Du Dir doch Zeit für Dich! Mach mal, wie Du kannst und es für richtig erhältst.

  2. freiedenkerin sagt:

    Ja, du bist wichtig! Und nein, du nimmst dich ganz sicher nicht selbst zu wichtig.
    Sei mit deinen Lieben herzlich gegrüßt.

    1. Gudrun sagt:

      Wenn du dich ausruhen kannst, dann ist das richtig. Bäume ausreißen muss und kann man nicht jeden Tag. Petra, du hast so einige Krisen durchstehen müssen und du warst sehr krank. Das ist noch nicht lange her. Jeden Tag wird musst du Höchstleistungen bringen. Dann darfst du auch das tun, wonach dir gerade ist.
      Und ja, du bist wichtig, nicht nur für deine Junioren, auch für die, die dich hier regelmäßig besuchen. (Den Menschen mit den garstigen Kommentaren nehme ich mal aus.)
      Liebe Grüße aus dem sonnigen Leipzig.

  3. Maksi sagt:

    Es wurde schon kommentiert, was ich auch sagen wollte: du bist wichtig! Und wie! Du leistest so viel, wenn ich das alles leisten müsste … ich würde es wohl kaum schaffen.

    Blöde, fiese oder auch sonst irgendwie gehässige Kommentare zu löschen, ist das einzig Richtige! Diese armen Menschen haben kein eigenes interessantes Leben.

    Alles Liebe
    Maksi

  4. Ursula Grigo sagt:

    Selbstverständlich bist du wichtig!!!!

Kommentare sind geschlossen.