Familie, Kuddelmuddel

Der Rote am Abend

Mama, warum malst du nichts mehr? Tja, gute Frage. Ich kritzele nur noch – mehr schlecht als recht und Sekundenlang. Vorhin, als mein Töchting ein bisschen feucht nach Hause kam und Carsten stolz seine angemalten Kastanien als Antriebsraketen bezeichnet hat, diese stolz auf Zahnstocher stellte und glücklich betrachtete, lag da dieser Stift. Innerhalb 10sec war der Busfahrer skizziert. 

Mama, du kannst es ja doch noch. 

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. ❤️ -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

5 Gedanken zu „Der Rote am Abend“

  1. Der Wilhelm sagt:

    Manchmal sind es einfach diese kleinen Augenblicke, die so viel ausmachen 🙂

  2. Bernhard sagt:

    Liebe piri,

    mehr von diesen 10 Sekunden Kritzeleien von Dir!

    LG Bernhard

  3. Gudrun sagt:

    Ich reihe mich gleich mit ein in die Gruppe der Fragenden. Wirklich gut hast du das gemacht. Bitte zeichne weiter.

  4. freiedenkerin sagt:

    Ja, du kannst es in der Tat noch.

  5. Maksi sagt:

    Bitte weiterkritzeln. Mir gefällt’s.

Kommentare sind geschlossen.