Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

14 Gedanken zu „ein Gedicht“

  1. Britta S. sagt:

    Glückwunsch für was auch immer …

    Nur ist der Hinweis/Text für mich eher eine Information als ein Gedicht 😉

    1. piri ulbrich sagt:

      Ein Gedicht ist ein Gedicht wenn jemand es so bezeichnet. Diese Aussage ist sehr verdichtet.

      1. Britta S. sagt:

        ich kenne das anders, deine Definition ist mir neu 😉
        Lach …
        Wenn sich jeder seine eigene Definition macht, wird es schwierig.

        “Ein Gedicht – sprachliches Kunstwerk in Versen, Reimen oder in einem besonderen Rhythmus”

        1. piri ulbrich sagt:

          Hat das keinen Rhythmus?

        2. B sagt:

          Blödsinn….. selbstverständlich ist das ein Gedicht!!!!

        3. Olpo sagt:

          Etwas Derartiges wird Prosagedicht genannt, alleine deswegen, weil es einen unüberlesbaren Rhythmus hat. Lesen Sie es doch einmal laut, das rät man Anfängern immer… Angelesene Erklärungen sind häufig unvollständig, oberflächlich und auf BILD-Niveau-Leser zugeschnitten, sodaß sie ohne Anleitung von Erlesenen zu Mißverstehen und falschen, pejorativen Bemerkungen führen können – wie dies in Ihrem Fall zu sein scheint.

  2. christine b sagt:

    schön! etwas positives ist geschehen…..

    1. piri ulbrich sagt:

      Ich will nicht kryptischer als Kryptisch erscheinen. Wartet es bitte ab.

Kommentare sind geschlossen.