Behinderung, Kuddelmuddel, Kuddelmuddel

Wiebke knipst

20:11 Uhr – Heute zweimal zweite Seite! Ich bin dabei einen Lebenslauf für mich zu schreiben. Erst einmal nur stichwortartig – gar nicht artig, ziemlich garstig. Es ist verdammt schmerzhaft, muss aber raus. 

Gestern Abend habe ich einen Brief an meine Mutter angefangen. Auch nicht artig – aber auch nicht garstig, eher abrechnend. obwohl es das nicht wirklich trifft. Denn in Rechnen war ich immer schlecht und ich will auch gar nicht heimzahlen und nachtragend möchte ich erst recht nicht sein. Sollen sie doch selber ihre Sachen tragen, das tue ich nicht auch noch.

Die Junioren haben beide Fieber! Ziemlich doof bei diesen Außentemperaturen. Ich wadenwickele was der feuchte Lappen hergibt und ich rede mir den Mund fusselig, dass sie trinken müssen. Und oberdoof  ist, dass mein Hals inzwischen auch kratzt und sich wie Schmirgelpapier anfühlt … ∙∙∙∙∙·▫▫▫▫ᵒᵒᵒᴼᴼ ᴼᴼᵒᵒᵒ▫▫▫▫∙∙∙∙∙·

Wunderbare Nacht, zeig uns was du kannst, breite deine heilenden Flügel aus und schicke Wunderkräfte in unser Haus!

Veröffentlicht von piri

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. Eine kleine Aufmerksamkeit bringt uns näher an unser großes Ziel!

2 Gedanken zu „Wiebke knipst“

  1. Wechselweib sagt:

    Hatte früher auch eine ganze Galerie …

  2. Paula sagt:

    Gruß an Wiebke, die sind aber hübsch, das ist ja eine ganze Familie Schlumpf, gutes Foto!
    Gute Besserung Euch allen, ausgerechnet bei der Hitze!

Kommentare sind geschlossen.