Allgemein

Im Probenraum — voller worte

Da möchte ich wohl auch sein – im Probenraum der Band, bei der die Junioren mitspielen. Dort ist es wunderbar kühl, ruhig – wenn nicht grad die Luzie die Post abholt und es krachen lässt – meine Güte können die laut sein. Diese Lebensfreude, dieser Spaß, den sie haben und dieses Feixen, wenn sie mich…

über Im Probenraum — voller worte

Veröffentlicht von piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein auch. -*-*-*-*-*-*-*-*- In Momenten, in denen ich an mir und meiner Arbeit zweifle und meine, nichts Gutes auf die Reihe zu bekommen, denke ich manchmal daran, mir kurz das, was ich schon geschaffen habe, anzuschauen. Dann geht's wieder ...

2 Gedanken zu „Im Probenraum — voller worte“

  1. freiedenkerin sagt:

    Mein Bruder hat in seinen wilden Teenie-Jahren auch in einer Band gespielt, und ein- oder zweimal habe ich ihn und seine Kumpels im Übungsraum besucht. Ich kann mir grad ziemlich lebhaft vorstellen, was in eurem Probenraum so abgeht. 😉

    1. petra ulbrich sagt:

      Da ist ganz schön was los – aber es wird auch konzentriert gearbeitet.

Kommentare sind geschlossen.