Supergute Tage

  • mit jetzt doch (leichter) Lungenentzündung
  • mit frisch von der Uni losgelassenen Sachbearbeiter bei der Krankenkasse
  • mit fröhlichen Mitmenschen in der Warteschlange
  • mit warmen Socken
  • mit Schokochino und Butterplätzchen
  • mit Wärmekissen auf der Brust
  • mit ohne Schnee
  • mit ohne vollgepinkeltem Bett
  • mit neuem Roman
  • mit Antibiotikum

… und wisst ihr was? Ich mache jetzt Mittagsschlaf!

Wetterlagengetue oder eine Dampflok hat Fahrt

Einatmen
ausatmen
nicht husten
aber vor allem – ausatmen!

War ja lange nichts mit den Bronchien und Pneumonie ist ein interessantes Wort. Kann es nicht beim Wort bleiben? Muss ich wirklich – wie ich es vermute, aber meistens liege ich mit dieser Vermutung richtig, kenne ich doch die Symptome leider zu genau – Luftprobleme haben? Ich kriege keine Luft mehr raus, meine Lunge überbläht. Schüttelfrost und Fieber – damit den Gehweg rund ums Haus gefegt. Wenigstens bin ich nun nicht mehr heiß …

Wenn Winter ist, dann muss der Winterdienst gemacht werden – egal wie!

2Cellos und Ringelnatz

Vorfreude auf Weihnachten

Ein Kind – von einem Schiefertafel-Schwämmchen
umhüpft – rennt froh durch mein Gemüt.

Bald ist es Weihnacht! – Wenn der Christbaum blüht,
dann blüht er Flämmchen.
Und Flämmchen heizen. Und die Wärme stimmt
uns mild. – Es werden Lieder, Düfte fächeln. –

Wer nicht mehr Flämmchen hat, wem nur noch Fünkchen glimmt,
wird dann doch gütig lächeln.

Wenn wir im Traume eines ewigen Traumes
alle unfeindlich sind – einmal im Jahr! –
Uns alle Kinder fühlen eines Baumes.

Wie es sein soll, wie’s allen einmal war.

Joachim Ringelnatz