Spruch des Tages

Mitleid ohne Hilfe ist wie Senf ohne Rindfleisch.

Sprichwort aus England


Wir bekommen auch so viel Mitleid, doch ‚dafür kann ich mir nichts kaufen‘!

Veröffentlicht von

piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

8 Gedanken zu „Spruch des Tages“

  1. Ich denke du würdest Hilfe bekommen, aber nicht so, wie du sie haben willst. Die eigene Pflege von Angehörigen ist immer die intensivste die es gibt, macht aber irgendwann den Pflegenden krank, weil die Belastung viel zu hoch ist.

    1. Lese ich da einen versteckten Vorwurf? Wie ich schon schrieb, in der Pflege brauche ich keine Hilfe und in der Freizeitgestaltung kollidieren oftmals die Interessen, oder wir müssen lange im Voraus planen – da geht jede Spontanität verloren.

  2. vorwurf sehe ich nicht, das was silke schreibt sehe ich als tatsache.
    oftmals auch gesehen bei älteren pflegenden angehörigen (frau pflegt mann oder umgekehrt).
    wenn zu wenig hilfe von aussen da ist oder der pflegende meint, er schafft das eh alles alleine, dann kann es irgendwann einmal zu einem ernsten einbruch kommen, mit dem der pflegende gar nicht gerechnet hat, weil er meinte, die energie für alles zu haben,
    es geht um die leistungsfähigkeit die nach langen perioden des pflegens ausgeht, vor allem wenn man selber nicht gesund ist.
    ich bin sicher das meinte silke.
    sicher auch dass man sich jede hilfe holen soll um selber ein bisschen entspannen zu können.
    du leistest unendlich viel und ich wünsche dir nichts mehr als hilfen aller art und in jede richtung, damit du dich selber auch erholen kannst.

schreib mir was