Permalink

9

Manchmal

Wie oft sage ich eigentlich manchmal? Viel zu oft!

Manchmal wünschte ich mir, dass alles normal ist – aber wäre das dann nicht auch langweilig?

Wir hauen jetzt erst einmal ab, verziehen uns in den Norden, flüchten vor der Fasnet. Ich habe Sehnsucht nach Wald und alter Heimat; möchte Cousinen, Brüder und Schwägerinnen besuchen und mit der Großmutti und den Junioren MenschÄrgereDichNicht und anderes spielen …

Autor: piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

9 Kommentare

    • Na klar, ich versuche, mich nicht stressen zu lassen. Vorfreude ist die schönste Freude.

      Das Layout ist alt und nur hier neu – ich mag es auch und war froh, es wieder auf der Festplatte gefunden zu haben.

  1. Hallo, ich bin die Anja aus Klein Berkel, ab wann und wie lange seit ihr denn in der alten Heimat? —–Würde mich freuen wenn wir uns mal wieder sehen würden. lieben Gruß

ich freu mich über Kommentare

%d Bloggern gefällt das: