Kuddelmuddelklau

Ein Award

Den ich nicht bekommen, sondern mir erschlichen habe!

Beim Gezeitenwechselblog war dieser zu ergaunern – nein, nicht dass ihn jeder ergaunert hat – nur ich hab´s getan. Die Frage war, warum man bloggt?

Das ist ein willkommener Anlass für mich, zumal ich zum drölfhunderttausendsten Mal neu angefangen habe! Warum eigentlich?
Weil ich ein bisschen exhibitionistisch bin, mich mitteilen möchte, meine Gedichte veröffentlichen will, meiner Einsamkeit entkommen möchte, etwas über meine Junioren und das Miteinander mit ihnen erzählen will und versuchen möchte, ein ganz klein wenig Verständnis für pflegende Angehörige, die in ein Loch gefallen sind, zu wecken.

Ein Mensch besteht nicht nur aus einer Sache – wir sind alle sehr facettenreich und haben schöne und traurige Momente, sind lieb, aber auch zynisch und gar böse. Ich möchte aufzeigen, dass viel mehr in uns steckt und hoffe, dass mich manche Kommentare aus der Reserve locken. Blogs über Blümchen, mit schlechten Bildern gibt es viele. Blogs mit Katzencontent und Rezepteblogs, welche übers Handarbeiten und einrichten auch! Jedes hat seine Berechtigung und ich wünsche jeden die Leserschaft, die er verdient.

Alles wird gut – tatsächlich, das ist ein Motto von mir – alles wird gut, wann? Das hat keiner gesagt!

Veröffentlicht von

piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

5 Gedanken zu „Kuddelmuddelklau“

  1. Ich glaube, ich habe zeitweilig vergessen, warum ich blogge. Vielleicht weil ich gerne dokumentiere, gerne sammle (Erinnerungen, nichts materielles), weil ich das Leben festhalten möchte.

    Und ich bin sehr froh, dass es Blogs gibt, weil ich dadurch Einblicke in Lebensweisen bekomme, die ich sonst nicht hätte.

  2. Stelle gerade fest, dass ich über meine app nicht kommentieren kann, aber wenn ich WordPress im browser aufrufe, geht es. Schön, dass du geschrieben hast, worum es dir geht, und ich folge dir schon länger, auch in meinem wechsel-zeiten-blog. Und bei Gezeitenwechsel.Ich lese auf alle Fälle bei dir, und manches lässt mich nachdenklich werden und ich ich denke, wie schafft sie das alles? Bloggen ist eine Möglichkeit seine Gedanken zu ordnen. Und das ist weshalb ich schreibe. Viele Grüße Kat.

schreib mir was