Gelingendes Leben

LebenspunkteAber heute fürchte ich nichts, heute zeige ich mich freimütig, schutzlos dem Tag, mache die Demutsgebärde des angegriffenen, schwächeren Wolfs, zwinge den Übermächtigen zur Großmut und wage, mich zu freuen, weil der Morgen frisch und bitter riecht, weil der Himmel makellos ist, weil eine späte rote Rose aufgeblüht ist am schon verdorrenden Busch, weil ich den Tod nicht scheue, weil ich lebe, weil ich auf eine Art lebe, die nur ich weiß und kann, ein Leben unter Milliarden, aber das meine, das etwas sagt, was kein anderes sagen kann. Das Einmalige eines jeden Lebens. Es macht heiter, zu wissen, dass jeder Recht hat mit sich selbst. Schön ist es, älter zu werden, erlöst von sich, von der gewaltigen Anstrengung, etwas zu werden, etwas darzustellen in dieser Welt. Gelassen sich einfügen, irgendwo, wo gerade Platz ist, und überall man selbst zu sein und zugleich weiter nichts als einer von Milliarden. Dies alles, in vielen Worten gesagt, dauert zu fühlen drei, vier Atemzüge lang.

Luise Rinser

5 Gedanken zu „Gelingendes Leben“

  1. Ich habe schon seit langem Luise Rinser gemocht, gern gelesen. Doch diesen Text kannte ich noch nicht. Danke fürs Posten! Ihr Buch „Mirjam“ war lange Zeit mein Lieblingsbuch!

    Übrigens: Mir gefällt die neue Aufmachung deiner Seiten!

  2. Also so ganz ohne ist diese Dame ja nicht….aber allerbeste piri…Du wirst es selber erkennen.
    So nun also piri…viel Freude dabei und ich bin sehr gespannt auf die piri….
    piri…hoffe Du bist auch eine Portion PIRI…Du verstehst schon…
    Liebe Grüße ein eine pirireiche Nacht wünscht Mimosette

ich freu mich über Kommentare