Frage | 7. April 18

Hast du dir nicht schon einmal etwas gewünscht, was dir unmöglich erschien, in Erfüllung zu gehen?


Meine Oma sagte: „Kind, pass auf, was du dir wünscht, es könnte Wahrheit werden!“ Und, sie meinte es in jeder Hinsicht. Als mich letztens eine Verkäuferin fragte, ob ich noch einen Wunsch hätte, antwortete ich ihr: „Ganz viele, aber die können Sie leider nicht erfüllen!“ Dabei war mir diese Frau sehr sympathisch, nur kannte ich sie eben nicht richtig, weiß nur, dass sie auch oft alleine ist … Hätte ich – sollte ich – müsste ich nicht – könnte, vielleicht? Ich habe mich nicht getraut, sie zu fragen, ob wir nicht einmal einen Kaffee zusammen trinken wollen.

Veröffentlicht von

piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

2 Gedanken zu „Frage | 7. April 18“

Kommentare erwünscht