Permalink

11

Frage | 21. Januar 18

Was ist Leben?
…lebenswertes Leben?

Autor: piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

11 Kommentare

  1. Ganz schwieriges Terrain …

    Denn: Wer legt fest, welches Leben „lebenswert“ ist? Kann das jemand, der genau dieses Leben NICHT lebt, überhaupt ahnen, wissen, entscheiden?

    Es wurde vor langer Zeit „unwertes Leben“ „aussortiert“ — nein, solches mag ich ich nicht erleben.

  2. Das ist wirklich schwierig zu beantworten – jeder sieht ein lebenswertes Leben anders.
    In unserer Gesellschaft wird lebenswert sehr, sehr oft mit Luxus in Verbindung gebracht….
    Wenn man liebt bzw. geliebt wird ist das Leben schon einmal Lebenswert, da gäbe es noch viele Beispiele.

  3. Ich kann alles unterschreiben, was bisher gesagt wurde und würde nur noch ein wenig ergänzen:
    In einem lebenswerten Leben reichen die Stunden niemals aus, um all das mit Haut und Haar erleben zu dürfen, was der Tag jedem Einzelnen bietet; selbst wenn sich die To-do-liste kaum länger denken lässt, so wird der Tag zu einem lebenswerten, wenn ich zwei Minuten lang meine Freude kaum in den Griff bekomme, einfach da zu sein; wenn mir das Miteinander tausend Lachfältchen macht, die wahrscheinlich nie wieder weggehen und ich mich am nächsten Morgen über ihr Vorhandensein freue, obwohl es irgendwie knittrig aussieht;
    In einem lebenswerten Leben gibt es Höhen und Tiefen und trotzdem trägt es mich zu jeder Zeit. Jedes Leben ist lebenswert, wir müssen uns nur darum sorgen, dass es diese Bezeichnung auch verdient. Eine spannende Frage! Danke, für den Gedankenausflug 🙂

ich freu mich über Kommentare

%d Bloggern gefällt das: