Empowerment

Sagt mir doch jemand, dass ich eine Powerfrau bin –  ich denke, dass ich eine bin – eine die, wenn es sein muss, kämpfen kann. Ich weiß aber auch: wer kämpft, kann auch verlieren. Niederlagen wegzustecken, gehört auch zu dem Gebiet der Powerfrau. Wenn sie das nicht kann, dann verpufft die ganze Power im Aufrechthalten der Fassade.

Bis ich allerdings soweit war, habe ich Energien verschleudert, Mass um Maß, manchmal tue ich das noch heute, weil ich denke, die Umwelt erwartet das von mir; Konventionen, die ich mit Bauchgrimmen machte und von Zeit zu Zeit immer noch mache.

Eine Powerfrau hat natürliches Selbstbewusstsein – und somit bin ich dann doch wieder keine Powerfrau. Zweifeln, Verzweifeln darf, meines Erachtens, jeder Mensch – egal ob Mann oder Frau. Power steckt dahinter, wenn man etwas aus vollstem Herzen durchsetzen will und hinter der Sache, die man macht, steht. Nicht vorgeschobener Aktionismus, das bringt nix, das ist Make-up und wird abends im Bad abgeschminkt!


Wie ihr seht, habe ich Sonntagnachmittag nichts anderes zu tun, mir geistern viele Dinge im Kopf herum. Dinge, für die ich meine Power an Wochentagen so dringend nötig hätte…

„Ich muss nicht immer stark sein“, ist mein Wahlspruch. Macht es gut und bleibt mir gewogen!

Veröffentlicht von

piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

2 Gedanken zu „Empowerment“

  1. Wir machen …, wir bleiben …,und Du machst und bleibst hoffentlich auch, denn das ist doch ein ganz schönes Resümee für einen späten Sonntagnachmittag.
    Liebe Grüße
    Christa

schreib mir was