starke Worte

Ich hasse es! Komme gerade vom Doc, er hat mir das dritte Antibiotikum in diesem Jahr verschrieben* – und in der Apotheke sagte man mir, dass es die Emulsion für meine Haut um die Augen nicht mehr gibt.

Inzwischen ist meine Darmflora völlig im Allerwertesten! Ich will endlich gesund werden!!!

*23.Januar 

Wenn ich Kommentare bekomme, dann freu ich mich sehr, und wenn ihr wollt, könnt ihr uns gerne etwas in den imaginären Hut werfen. Ich werde mit dem Geld auf eine Insel auswandern!

 

Veröffentlicht von

piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

15 Gedanken zu „starke Worte“

  1. Menno, wozu brauchst du denn Antibiotika? Was habe ich verpasst, was ist los?
    Die Darmflora kannst du mit Naturjoghurt wieder aufbauen. Falls die Darmschleimhaut gereizt ist: Melissa Urtinktur von der Firma CERES, einige Tropfen auf ein Glas Wasser und über den Tag trinken.
    Was immer dich da beutelt: Gute und schnelle Besserung und eine herzliche Umarmung aus der Ferne!

  2. Heute Abend 20.15 Uhr auf rbb ist eine Sendung da geht es unter anderem um Probiotika das kann man sicher auch morgen noch in der Mediathek ansehen – mich interessiert das auch weil ich nämlich auch sehr häufig Antibiotika nehmen muss.

    ich finde solche Sendungen oft sehr hilfreich.

  3. Nach jeder Antibiotika Einnahme muss man sich ja leider um seinen Darm kümmern, sonst lauert der nächste Infekt gleich hinter der nächsten Straßenecke. Wir nehmen immer die „guten“ Bakterien in Pulverform in einem Glas Wasser gleich morgens auf nüchternen Magen. Gute Besserung!

  4. Du hast schon einen ärztlichen Rat an deiner Seite, das ist gut zu lesen! Das andere ist, dass du nach so viel Antibiotika wirklich deine Darmflora wieder in Ordnung bringen musst, sonst sind die nächsten Infektionen vorprogrammiert. Und ich kann der Vorschreiberin nur zustimmen, Probiotika = pflanzliche Mittel helfen, gegen alle Medienhetze!
    Gute Besserung, Ulli

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .