aus der Seele gesprochen

Heute bei Angelika Wende gefunden: „Einsam macht Gedanken und Gefühle nicht teilen zu können. Einsam macht Ohne Empfänger zu sein Der verstehend und inspirierend antwortet.“ Ich beziehe das auf die verschwindende Kommentarkultur. Dass kaum mehr kommentiert wird, mindert meine Motivation zu bloggen. Irgendwelche „Likes“ in sogenannt „sozialen“ Medien sind nicht wirklich ein Ersatz für „verstehende…

über Was einsam macht — Digital Diary – Claudia Klinger

Hier, im Dorf und bei mir ist gerade nichts los. Zum einen mag ich nicht und zum anderen will ich nicht…

Veröffentlicht von

piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

7 Gedanken zu „aus der Seele gesprochen“

  1. Bei Dir kommentieren aber viele. V.a. im Vergleich zu anderen Blogs, und ich ziehe meines nicht als Vergleich her, sondern andere WP-Blogs etc.
    Aber es ersetzt einen regelrechten Diskurs nicht, das stimmt.

    1. Das Mitteinander ist es, das ich so sehr mag – auch wenn ich nicht auf jeden Kommentar antworte. Manchmal ist mir das dann doch zu viel.

      …und, dass bei mir viel kommentiert wird, ist auch relativ. Es gibt Blogs, da rasselt es nur so …

          1. Nichts gegen Unterhaltung. Ich kenne die bloss nicht, diese Blogs. Doch, an einen erinnere ich mich. Hihi, ich glaube, da hatte sich irgendein Schriftsteller bloggenderweise ausgetobt. Ich weiss gar nicht mehr, wie das Blog hiess. Da ging es um irgendeinen Rockstar. Haha, was für eine Schmonzette und wie köstlich zu lesen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .