keine Schlagzeilen

————————————

Veröffentlicht von

piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

4 Gedanken zu „keine Schlagzeilen“

  1. Manchmal erschüttert mich, was du ertragen musst, manchmal erstaunt es mich, wie stark du bist. Ich suche gerade nach Bildern in mir, aber alle greifen nur zum Teil…das zaghafte Feuer, das nur mühsam wärmt, weil das Fenster zerbrochen ist…das Gänseblümchen, das unter verharschtem Schnee auf den Frühling hofft…der kleine Fisch, der in der austrocknenden Pfütze verzweifelt nach Luft schnappt…alle diese Bilder erlauben aber auch, neben dem Schrecken, einen Funken Hoffnung, nicht mehr, das gebe ich zu. Ich möchte ein Gedicht von mir anhängen, das vielleicht etwas passt. Vielleicht kennst du es auch schon…ich mag es.

    Es ist März

    Sie regt sich, leise, sieht man kaum,
    erwacht aus eisigkaltem Traum,
    blinzelt schüchtern. Sonnenlicht
    blendet, scheint warm ihr in’s Gesicht.
    Die Starre weicht, schon taut das Herz.
    Es ist März.

    Sie streckt sich, sacht, dem Licht entgegen,
    steht fröstelnd nass im Frühlingsregen.
    Ängstlich tasten klamme Hände,
    begreifen sie des Winters Ende.
    Die Seele bebt, bald weicht der Schmerz.
    Es ist März.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .