morgens ein …

Akrostichon

Per Beschluss
Ergeht der Befehl zu
Träumen und was zu
Retten ist
Aufzuräumen

Unter Umständen
Lässt sich
Beweisen, dass (auf)-
Räumen
Im
Chaos
Hilft

Veröffentlicht von

piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

3 Gedanken zu „morgens ein …“

  1. Gut !!! … entsprechend Deinem Namen – gefällt mir.

    Ich bin übrigens zu Hause gerade am ausmisten. Kleidung die noch getragen werden kann dafür habe ich Abnahme ebenfalls für Bücher.
    Das Problem ist jeden Tag wieder den Anfang zu bekommen……

Kommentare sind geschlossen.