1000 Fragen: 45-70

Irgendwie sind die Fragen zwischen 22 und 44 abhanden gekommen:

45.Um wie viel Uhr stehst du in der Regel auf? Zwischen 5 – 6 Uhr morgens.

46. Feierst du immer deinen Geburtstag? Sollte ich, denn ich habe nur alle vier Jahre die Gelegenheit dazu.

47. Wie oft am Tag bist du auf Facebook? Gar nicht.

48. Welchen Raum in deiner Wohnung magst du am liebsten? unser Wohnzimmer

49. Wann hast du zuletzt einen Hund (oder ein anderes Tier) gestreichelt? Gestern.

50. Was kannst du richtig gut? Gedichte schreiben.

51. Wen hast du das erste Mal geküsst? Vermutlich die Mutti oder den Vati.

52. Welches Buch hat einen starken Eindruck bei dir hinterlassen? Pipi Langstrumpf.

53. Wie sieht für dich das ideale Brautkleid aus? Passend.

54. Fürchtest du dich im Dunkeln? Nicht mehr.

55. Welchen Schmuck trägst du täglich? Ohrstecker, aber nicht immer die gleichen.

56. Mögen Kinder dich? Denke schon, frag mal die Kinder!

57. Welche Filme schaust du lieber zu Hause auf dem Sofa als im Kino? Telenovelas.

58. Wie mild bist du in deinem Urteil? Wen ich liebe, strafe ich hart. Aber ich kann gut verzeihen.

59. Schläfst du in der Regel gut? Nee, leider ganz und gar nicht.

60. Was ist deine neueste Entdeckung? Dass ich auch mit sehr wenig Flüssigkeit den Tag überstehen kann, dafür aber abends trinken, trinken, trinken kann.

61. Glaubst du an ein Leben nach dem Tod? Irgendwie wird es schon weitergehen. Was ich allerdings bin? – Keine Ahnung.

62. Auf wen bist du böse? Auf niemanden, am ehesten auf mich selbst.

63. Fährst du häufig mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Wenig, bis gar nicht. Allein geh ich vieles zu Fuß und mit den Junioren fahren wir Carlo.

64. Was hat dir am meisten Kummer bereitet? Darf ich nur eins aufschreiben? Dann ist das die Esserei des Kerles.

65. Bist du das geworden, was du früher werden wolltest? Ja, ich bin erwachsen geworden.

66. Zu welcher Musik tanzt du am liebsten?Balladen.

67. Welche Eigenschaft schätzt du an einem Geliebten sehr? Einfühlsamkeit.

68. Was war deine größte Anschaffung? –

69. Gibst du Menschen eine zweite Chance? Natürlich und das hoffe auch ich, dass ich eine zweite Chance bekomme.

70. Hast du viele Freunde? Nein.

Fortsetzung folgt …

Veröffentlicht von

piri ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Asperger-Autistin bin ich obendrein. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

4 Gedanken zu „1000 Fragen: 45-70“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .