Wenn irgendjemand meint,

… dies Blog wäre leicht zu durchschauen, gradlinig und unkompliziert. Dann möchte ich diesen Menschen herzlich einladen, dass er mir dies Blog und den Menschen dahinter erklärt! Ich wüsste nämlich selber gerne, wer ich eigentlich bin!

Bin ich die, die Gedichte schreibt und sie dann spricht?

Bin ich die, die über die Junioren berichtet? Bin ich die, die jammert? Die, die trauert? Die, die ständig kontrovers ist? Die, die einsam ist? Die, die krank ist und manchmal nicht weiter weiß? Wer bin ich?

erzähl es weiter:

14 Kommentare

  1. Ja, genau die bist du. Alles zusammen.
    Liebe Grüße
    Weena

  2. Du bist das alles, wie kommst Du darauf, dass man nur ein Selbst hat? Das was man „Mitte“ oder „in sich ruhen“ nennt, ist im Körper lokalisiert, irgendwo zwischen Herz und Bauch, jedenfalls nicht im Kopf!

  3. Du bist du. Und das ist gut so!

  4. ein wunderbares gedicht und du hast recht, geh aufrecht wenn du gehst!
    auch ich laufe ab und zu, wenn ich im im streß bin, gegen boden schauend, die natur und die leute nicht sehend durch die gegend. wieviel schöner ist es, all das zu sehen, wenn man aufrecht geht.

Kommentare sind geschlossen.

© 2018 voller worte

Theme von Anders NorénNach oben ↑