Tori Amos

Meine Abendmusik, nachdem die Bandprobe vorbei war. Ich brauche jetzt etwas harmonisches, feines, leichtes – Wiebke hat übrigens viel Spaß!

Veröffentlicht von

petra ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

7 Gedanken zu „Tori Amos“

  1. Nicht antworten, sofort löschen und überlegen, ob man sich evtl. für Deinen Blog anmelden muss. Überlegen, ob Du eine neue e-mail Adresse brauchst. Ich kenne auch blogger, die die Kommentarfunktion komplett abgeschaltet haben für eine Weile. Sowas ich echt eklig, bitten nützt da nichts. Es müsste sowas wie eine Cyber-Polizei geben, wo man das anzeigen könnte.

  2. nervig, denn mit dieser art von mobbing kann man sicher nur schwer umgehen stelle ich mir vor. eine grausige sache, sowas lesen zu müssen.
    cybermobbing wird immerhin mit einem jahr gefängnis oder einer geldstrafe geahndet.
    gute tipps hier:
    https://www.anwalt.org/cybermobbing/
    vielleicht magst du es doch mal WordPress melden? du mußt nicht so ganz alleine dagegen ankämpfen, das ist wirklich zu hart. lg

schreib mir was

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.