ob’s hält?

… das Wetter zum Helene-Fischer-Konzert in Stuttgart! Keine Ahnung – ich weiß es nicht! Auch wenn ich Petra heiße, bin ich nicht Petrus und mache das Wetter schon dreimal nicht. Dafür lese ich Blogs und den von Frau Meike, besonders diesen Artikel möchte ich euch wärmstens ans Herz legen.

  • Seit Jahren benutzen wir Stoffservietten und seit einiger Zeit vermehrt auch wieder die guten Stofftaschentücher.
  • Küchentücher sind waschbar und Feuchtücher zum Junioren-Popo abwaschen, selbstverständlich kompostierbar. Ansonsten gibt es sehr schöne Frotteewaschlappen.
  • Tragetaschen aus Stoff schleppe ich schon mein ganzes Leben mit mir herum. Meine Mutter näht sie aus alten Jeans, oder alten Hemden, oder alten Kleidern, etc. pp. – inzwischen nähe ich selber auch. Wir haben ein ansehnliches Lager daheim.
  • Mülltüten kaufe ich keine. Da aber die Dreckwäsche aus der Werkstatt darin nach Hause kommt, habe ich immer genug – ergo, nutze ich sie!
  • Kleidung kaufe ich für mich meist SecondHand und die Junioren tragen ihre ewig!
  • Aufs Auto kann ich leider nur bedingt verzichten. Geh mal Getränkekisten holen – zu Fuß. Oder geh mal mit den Junioren alleine ins nächste Dorf fahren. Einen Besuch machen, ohne behindertengerechtes Fahrzeug.
  • Viele Bücher kaufe ich gebraucht im Sozialkaufhaus oder hole sie mir aus dem öffentlichen Bücherschrank.
  • Für Obst und Gemüse werde ich, ab Herbst, die Ökokiste abonnieren. Da gibt es keinen Müll und gute Rezepte gratis dazu.
  • Fleisch essen wir fast keins mehr – nur Fleischersatzstoffe braucht mir auch keiner mehr ins Haus schleppen, das Zeugs ist nicht meins. Ich mag es nicht und Wiebke auch nicht. Carsten hat gar nicht probiert! Falls jemand ein gut abgehangenes T-Bone-Steak für mich hat? Immer her damit!

Veröffentlicht von

petra ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?

4 Gedanken zu „ob’s hält?“

        1. Na ja, meine Adresse habe ich nicht geändert. Nur was weggelassen – du hättest mich finden können. Es ist ja alles paletti und zum guten Schluss findet zusammen, was zusammen gehört!

          Es ist inzwischen Bettzeit, die Junioren sind wieder da, kaum nass und mit (fast) guter Laune in ihren Betten gelandet. Morgen erzähle ich – wenn die Carsten und Wiebke erzählen, was nicht unbedingt sein muss!

schreib mir was

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.