erschüttert

Das hat mich dann doch schon sehr erschüttert, als eine Freundin mir sagte, dass nun der Pflegedienst 3mal täglich zu ihrem Vermieter kommt. Der Mann ist 75 Jahre alt! Sie sagte: „Dann muss er halt schon um 8 ins Bett, nachher wird es so viel teurer!“ Wo bleibt da die Selbstbestimmung und die Menschenwürde?

Aber eigentlich müsste ich abgeklärt sein, muss doch ein Pflegedienst Minutengenau abrechnen. Mit der Stoppuhr gehen sie zu den Patienten …  Mir ist Angst und Bange – und wenn jetzt noch einer kommt und ich doch nur Hilfe annehmen soll, dann fange ich an zu schreien.

H wie …

… Hilfe! (Passwortschutz aufgehoben! – Bitte respektiert meinen Wankelmut.)


Warum kann man diese fehlgeleiteten Synapsen im Hirn nicht einfach wieder in die richtigen Bahnen lenken und alles ist gut?

Wie entsteht eine Depression? Es ist komplex und wenn ich es wüsste, dann wäre ich die erste, die mir selber helfen könnte. Dabei bin ich wirklich die einzige, die mir helfen kann. Im Moment bin ich nur am Verzweifeln. Draußen ist schönster Sonnenschein und wir sitzen hier drinnen und kommen nicht von der Miste. Mein schlechtes Gewissen ist riesig, meine Wut ist es, meine Angst etwas falsch zu machen – ich werde den Junioren nicht gerecht, sehe die Sonne und möchte sie am liebsten aussperren.

Ich kann nicht weiterschreiben … Es ist so verdammt beschissen, allein zu sein mit alldem.