Spekulationen

Bei uns gibt es keinen Spekulatius – ich mag ihn nicht und die Junioren essen im Advent nur selbst gebackene Kekse. Wiebkes Spekuliereisen ist verbogen, aber auch kein Wunder – fliegende Brillen überleben nur selten einen Absturz unbeschadet. Spektakulär war meine Aktion als Weihnachtsmann im Waldkindergarten nicht gerade – es hat mir Spaß gemacht. Und da meine Stimme eh vorn .rsch ist, hat sie gut gepasst. Ein Spektakel war es dennoch. Carsten ist ein Spekulant. Er hortet Marzipankartoffel und hofft, dass er von Wiebke im Austausch ihre StarWars-Karten bekommt. Ob er sich damit nicht verspekuliert?

Veröffentlicht von

petra ulbrich

Ich bin ganz schön viel und ganz schön wenig, ich bin Mutter, Hausfrau und Dichterin in allen Lebenslagen. Ein Kopf voller Fragen: Was denkt er gerade? Was ziehe ich heute an? Wo ist Süden? Soll ich, oder nicht? Warum habe ich in den 70er Jahren meine Haare so verunstaltet? Wie bekomme ich diesen Fleck weg? Was macht eigentlich die - ähm, wie heißt sie noch - die Dings, die... ömpf... die, die immer so schräg aussah? Was macht die Feuerwehr hier? Warum immer ich? Ist dein Blau mein Blau? Wer hat die Schokolade aufgegessen? Wieso regnet es schon wieder? Was? Wieso? Warum?